5 Prozent Rabatt bei Onlinebuchung
1209Erste urkundliche Erwähnung, Heinrich von Storkau wird als Besitzer genannt
 
1337Gut befindet sich im Besitz von Gerhard von Arneburg
1425Gut im Besitz des kurfürstlichen Rates Ortel von Zehmen
1427Storkau ein Dorf mit 4 Bauernwirtschaften und dem Schulzengericht
1492Verkauf des Gutes an Betke Woldeck von Arneburg
1600Storkau hat 6 Bauernwirtschaften, Gut im Besitz der Familie von Sanne
1620Gut im Besitz des Erbmarschalls von Putlitz
1800Storkau hat nur noch eine Bauernwirtschaft, aber 146 Einwohner, welche 6 Hufen Ackerland und 120 Morgen Holz bewirtschaften
1820Im Besitz der Familie von Woldeck von Arneburg
1840Storkau zählt 167 Einwohner
1902Gut im Besitz der Familie Himburg
1920Gut nun im Besitz der Familie von Guaita Leon von Guaita (1878- 1932) lässt ein Schloss als Alterswohnsitz bauen, zeitgleich erfolgt Bau des Brunnenhauses und des Pförtnerhauses mit Palmenhaus
1933Eigentum der Familie von Korfes
1937Notverkauf des Schlosses an den Reichsarbeitsdienst
1945Schloss wird Unterkunft für Spätheimkehrer
1950Nutzung des Schlosses als Krankenhaus und Sanatorium, in diesem Zusammenhang entstehen Folgebauten wie Liegehalle, Chefarzthaus (heute Villa) und das Schwesternheim (heute Personalhaus)
1960Bau des Springbrunnens
1970Nutzung des Schlosses als Schwesternschule; Einstellung der regelmäßigen Parkpflege
1982Schlossbrand durch Brandstiftung
1983Versuch der Sanierung mit ungeeigneten Materialien
1992Erwerb des Schlosses durch den jetzigen Eigentümer
1993Beginn der umfangreichen Restaurierung und Umbau zum Schlosshotel einschließlich Wege, Parkplätze, Rasenflächen und Springbrunnen
1995Eröffnung zum 4-Sterne-Hotel
1996Neubau des Kavaliershauses
1993-1999Übernahme des früheren Gutshofes und Beginn der ökologischen Landwirtschaft mit Viehzucht, Meierei und Brotbackhaus.
Erfahren Sie mehr über die wechselhafte Geschichte des kleinen Fleckens Storkau an der Elbe und des Schlosses selbst.